Die letzten Sonnenstrahlen des Tages sind zusammen mit den ersten die magischsten. Der Himmel färbt sich in kräftiges Rot-Organge-Lila, die Sonne sinkt hinter den Horizont – erst langsam, dann immer schneller.

Egal wo man sich auf der Welt befindet: Sonnenuntergänge üben auf uns Menschen eine ganz besondere Faszination aus. So auch für mich: Egal ob in den Bergen, am Meer oder in der City von irgendeiner Rooftop-Bar aus – auf jeder meiner Reisen gehört das Beobachten eines Sunsets irgendwie dazu. Hat man dann auch noch die Kamera dabei, ergeben sich oft wunderschöne, unvergessliche Bilder. Da es aber nicht die Fotos an sich sind, die einen Sonnenuntergang erinnerungswürdig machen, sondern auch die Erlebnisse rundherum, habe ich für diesen Beitrag einmal alle meine Reisen Revue passieren lassen und die schönsten Sonnenuntergangs-Erinnerungen zusammengefasst.

15. Kap Sounion, Griechenland 2014

Meine erste große Reise hatte so gut wie jeden Abend beeindruckende Sonnenuntergänge zu bieten. Im Rahmen einer Schulfahrt meines Altgriechisch-Kurses in der elften Klasse ging es für drei Wochen nach Griechenland. Nur mit Bus und Zelt durchquerten wir das Land von Nord nach Süd. Den schönsten Sunset gab es dabei am Kap Sounion in der Nähe von Athen. Umso schöner war der übrigens, weil am selben Abend wenige Stunden später Griechenland Fußball-Europameister wurde …

Sonnenuntergang am Kap Sounion in Griechenland (Foto: Werner Müller-Schell)

Sonnenuntergang am Kap Sounion in Griechenland (Foto: Werner Müller-Schell)

14. Der Goldene Tempel von Amritsar, Indien 2017

Indien ist ein Paradies für tolle Sonnenuntergänge. Den für mich persönlich eindrucksvollsten Sunset erlebte ich am Goldenen Tempel von Amritsar. Der Himmel, das spiegelnde Wasser und die Gebäude rund um den Tempel schienen allesamt dessen goldene Farbe anzunehmen – wahnsinn!

Sonnenuntergang am Goldenen Tempel von Amritsar (Foto: Werner Müller-Schell)

Sonnenuntergang am Goldenen Tempel von Amritsar (Foto: Werner Müller-Schell)

13. Kapstadt aus der Ferne, Südafrika 2016

Kapstadt hat viele magische Orte zu bieten. Und auch für tolle Sonnenuntergänge gibt es zahlreiche Spots. Manchmal lohnt es sich allerdings auch, das Stadtgebiet zu verlassen: So erlebte ich vom etwa 40 Minuten von Kapstadt entfernten Somerset West aus einen der tollsten Sunsets ever: Nachdem die Sonne nämlich hinter dem Tafelberg versunken war, waren nur noch dessen Silhouette sowie die Lichter der Stadt zu sehen – fast wie ein Kunswerk.

Kapstadt mit Tafelberg bei Sonnenuntergang (Foto: Werner Müller-Schell)

Kapstadt mit Tafelberg bei Sonnenuntergang (Foto: Werner Müller-Schell)

12. Thingvellir, Island 2013

Island ist eines der tollsten Länder zum Reisen. Besucht man die Insel im Nordatlantik allerdings im Winter, erlebt eine noch verträumtere Stimmung: Nur drei bis vier Stunden ist es pro Tag hell, dazu ist alles mit Schnee und Eis bedeckt und die ständige Dämmerung lässt einen den Sonnenuntergang noch intensiver erleben. Dieses Foto entstand in Thingvellir, dem berühmten Grabebruch, an dem das Auseinanderdriften der amerikanischen und eurasischen Erdplatten so deutlich sichtbar wird wie sonst fast nirgendwo auf der Welt.

Sonnenuntergang in Thingvellir, Island (Foto: Werner Müller-Schell)

Sonnenuntergang in Thingvellir, Island (Foto: Werner Müller-Schell)

11. Volcan Telica, Nicaragua 2014

Als Sabina und ich 2014 nach Nicarauga reisten, ließen wir es uns nicht nehmen, mit dem Telica auch einen Vulkan zu besteigen. Etwa drei Stunden dauert die teilweise sehr anstrengende Wanderung zum Kraterrand – der Lohn ist dafür ein unglaublich weiter Blick über die nicaraguanische Landschaft bis hin zur Pazifikküste.

Sonnenuntergang am Vulkan Cerro Negro (Foto: Werner Müller-Schell)

Sonnenuntergang am Vulkan Cerro Negro (Foto: Werner Müller-Schell)

10. Hilton-Rooftop-Bar in Windhoek, Namibia 2016

Windhoek wird von vielen Reisenden nur als Durchgangsstation zu den vielen Naturwundern, die das Land zu bieten hat, benutzt. Und doch hat auch die Stadt selbst so einige tolle Orte, die man aufsuchen sollte. Der beste für den Sonnenuntergang ist definitiv die Rooftop-Bar des Hilton-Hotels. Bei einem kühlen Drink (am besten Windhoek Lager Bier) werden die letzten Stunden des Tages gleich noch schöner.

Sunset in Windhoek (Foto: Werner Müller-Schell)

Sunset in Windhoek (Foto: Werner Müller-Schell)

9. Signal Hill, Südafrika 2016

Wenn es einen Ort gibt, an dem die Menschen in Kapstadt am liebsten der Sonne beim Untergehen zuschauen, ist es der Signal Hill, der relativ Nahe am Stadtzentrum liegt. Hier geht ihr einfach zu Fuß hinauf oder nehmt ein Uber-Taxi, habt am besten etwas zu essen und zu trinken dabei und chillt euch auf die extra ausgelegten Matten auf dem Bergplateau.

Sonnenuntergang am Signal Hill in Kapstadt (Foto: Werner Müller-Schell)

Sonnenuntergang am Signal Hill in Kapstadt (Foto: Werner Müller-Schell)

8. Las Peñitas, Nicaragua 2014

Las Peñitas am Pazifik ist einer der schönsten Strände, die ich bisher besucht habe. Der Grund: Der Strand ist unglaublich lang, dazu ist er fast menschenleer und da Nicaragua bei vielen Reisenden noch keine Topdestination ist, beschränkt sich das Publikum vornehmlich auf Backpacker. Zusammen mit den ab und an verstreuten Felsblöcken ergibt sich ein traumhafter Ort, um mit einem lokalen Tona-Bier zu chillen.

Sonnenuntergang in Las Peñitas, Nicaragua (Foto: Werner Müller-Schell)

Sonnenuntergang in Las Peñitas, Nicaragua (Foto: Werner Müller-Schell)

7. Vagator Beach in Goa, Indien 2017

Goa ist bekannt für seine tollen Sonnenuntergänge. Nach drei Wochen endete meine Indien-Reise genau hier. Da Sunset-Momente für mich die besten sind, um eine Reise Revue passieren zu lassen, ging es am letzten Abend noch einmal zum Strand. Die zuvor gekaufte Kokosnuss schmeckte so gleich doppelt gut!

Sonnenuntergang am Vagator Beach in Goa (Foto: Werner Müller-Schell)

Sonnenuntergang am Vagator Beach in Goa (Foto: Werner Müller-Schell)

6. Lake Powell, Arizona 2016

Spontane Dinge ergeben manchmal die besten Erlebnisse: Während unseres Road Trips durch den Westen der USA 2016 trafen wir bei der Besichtigung des Antelope Canyons mit Audrey und Emeline zwei Backpackerinnen, mit denen wir uns so gut verstanden, dass wir spontan zusammen den Tag verbrachten – und am Ende gab es zum Abschluss den perfekten Sunset auf dem Dach unseres Mietwagens.

Road Trip durch die USA 2016 (Foto: Werner Müller-Schell)

Road Trip durch die USA 2016 (Foto: Werner Müller-Schell)

5. Zambezi River, Simbabwe 2016

Der Zambezi River gehört zu den mächtigsten Flüssen Afrikas. Seine Breite und seine Ruhe geben ein unglaublich schönes Motiv ab. Gemeinsam mit Sabina nahm ich an einem Sunset Boat Cruise auf dem Zambezi teil: Neben einem tollen Abendessen gab es dabei auch einen wunderschönen Sonnenuntergang zu bestaunen – ein unvergesslicher Abend.

Sunset Bootstour auf dem Sambesi (Foto: Werner Müller-Schell)

Sunset Bootstour auf dem Sambesi (Foto: Werner Müller-Schell)

4. Kilimandscharo, Tansania 2013

Einen Sonnenuntergang auf 4.000 Metern Höhe erlebt man nicht alle Tage. Während meiner Kilimandscharo-Besteigung 2013 hatte ich das Glück gleich mehrmals. Besonders nach der erfolgreichen Gipfelbesteigung war es ein unvergesslicher Genuss, der afrikanischen Sonne beim Untergehen zuzuschauen.

Sonnenuntergang am Kilimandscharo (Foto: Werner Müller-Schell)

Sonnenuntergang am Kilimandscharo (Foto: Werner Müller-Schell)

3. Pier 39, San Francisco 2015

Der Pier 39 ist eine ehemalige Bootsanlegestelle, die heute mit ihren vielen Souvenir-Läden ein Tourismus-Magnet ist. Bei meinem USA-Trip im Dezember 2015 hatte ich das Glück, das Pier menschenleer zu erleben. Wahrscheinlich war es den Besuchern an jenem kalten Winterabend einfah zu frisch – Glück für mich: Als die Sonne hinter dem Horizont verdank, tauchte sie San Francisco und das verlassene Pier im Vordergrund komplett in Gold.

Sunset am Pier 39 in San Francisco (Foto: Werner Müller-Schell)

Sunset am Pier 39 in San Francisco (Foto: Werner Müller-Schell)

2. Las Penita’s, Nicaragua 2016

Noch einmal Las Penitas. Ich liebe diesen Strand einfach! Bei meiner Nicaragua-Reise 2016 erlebte ich dabei ein ganz besonderes Highlight: Ein Pärchen in unserer Reisegruppe beschloss, spontan zu heiraten – und das an diesem Traumstrand. Ich sprach kurzerhand als Hochzeitsfotograf ein. Eine schönere Hochzeitskulisse kann man sich wohl kaum wünschen.

Hochzeit am Strand von Las Penitas, Nicaragua (Foto: Werner Müller-Schell)

Hochzeit am Strand von Las Penitas, Nicaragua (Foto: Werner Müller-Schell)

1. Lion’s Head, Südafrika 2016

Es war einer meiner letzten Tage in Kapstadt und ich wollte noch einmal einen schnellen Berglauf auf den Lion’s Head machen. Im Laufe meiner drei Monate am Kap der Guten Hoffnung hatte ich den Berg zum Training benutzt – so auch dieses Mal. Als ich startete, war der Berg in dichte Wolken gehüllt, die Kamera nahm ich aber trotzdem mit – man weiß ja nie. Und tatsächlich: Beim Abstieg riss der Himmel plötzlich auf und zum Vorschein kam einer der klarsten Sonnenuntergänge, die ich jemals erlebt habe. Dazu das sich in den Regenfützen spiegelnde Licht und das sich leicht kräuselnde Meer – einmalig.

Sunset Hike auf den Lion's Head (Foto: Werner Müller-Schell)

Sunset Hike auf den Lion’s Head (Foto: Werner Müller-Schell)

Ihr wollt auch coole Sunset-Fotos schießen? Derzeit bin ich mit einer Sony Alpha 7 II Digitalkameraunterwegs. Als Objektiv verwende ich als „Immerdrauf-Linse“ das Sony 28 mm F2. Das Motto: klein und leicht. Mit der Kamera lassen sich übrigens auch tolle Timelapse-Aufnahmen erstellen.

BONUS: SUNSET-TIMELAPSE IN CAPTE TOWN